Am 26. August bin ich mit meiner Teqball-Teampartnerin Andrea Sommer und meinen beiden Trainern Toni und Roland im Herzen von Paris angekommen. Genauer gesagt im Stade Emile Anthoine, dessen Kulisse vom imposanten Eiffelturm dominiert wurde. Es war das Teqball Exhibition Tournament 2023 und wir waren dort, stolz und aufgeregt, um Österreich als Mixed-Team des Neusiedler Multisportvereins laketownRIDERS zu vertreten.

Vorbereitung mit internationalem Flair

Die Einladung des Veranstalters war für uns eine große Ehre und bereits das erste Highlight einer unvergesslichen Reise. Doch das war erst der Anfang. Vor dem eigentlichen Turnierstart hatten wir die Möglichkeit, mit neuen und bekannten Teams zu trainieren und zu spielen. Diese Momente waren für uns sehr wertvoll, da wir so verschiedene Spielstile und Techniken aus der ganzen Welt kennenlernen konnten.

Herausfordernde Wettkämpfe

Unsere Wettkampferfahrung begann mit einem herausfordernden Match gegen die Franzosen Amelie Julian und Hugo Rabeux. Die beiden zeigten ihre Klasse und belegten am Ende den zweiten Platz im gesamten Turnier. Obwohl sie uns im Spiel deutlich überlegen waren, haben wir uns tapfer geschlagen.

Exhibition Tournament 2023 - Austria vs. France
Paris Exhibition Tournament 2023 – Team Austria vs. France – vl. Alex, Hugo Rabeux, Amelie Julian und Rea

Im zweiten Spiel trafen wir auf das spanische Team Silvia Ferrer Garcia, kurz „Chivi“, mit der ich schon bei der European Teqball Tour in Madrid trainieren durfte und ihren Partner aus Tunesien Yassine Sahli. Yassine hatte gerade die African Beach Games im Herrendoppel gewonnen und steht im Herreneinzel derzeit auf Platz 8. Auch hier haben wir unser Bestes gegeben, aber trotz einiger guter Phasen mussten wir uns am Ende in zwei Sätzen mit 12:5 und 12:5 geschlagen geben.

Exhibition Tournament 2023 - Austria vs. Spain
Exhibition Tournament 2023 – Austria vs. Spain – vl. Alex, Chivi (Spanien), Rea, Yassine Sahli (Tunesien)

Die Sieger des Turniers

Das Siegerpodest wurde von den besten Teams dominiert. Team Ungarn (Gabriella Kota & Balazs Katz) sicherte sich den verdienten 1. Platz, während Team Frankreich (Amelie Julian & Hugo Rabeux.), gegen die wir auch in der Gruppenphase gespielt hatten, einen hervorragenden 2. Platz belegte. Das Team aus der Ukraine (Anastasia Terekh & Dmytro Shevchuk) komplettierte das Podium mit einem starken 3. Platz. Dmytro Shevchuk war vor einigen Wochen zu Besuch in Podersdorf und hat mit uns trainiert.

Paris Exhibition Tournament 2023 - Die Sieger
Paris Exhibition Tournament 2023 – Die Sieger, Veranstalter und Schiedsrichter

Gemeinsamer Abschluss

Als der Wettkampf zu Ende war und wir den 9. Platz belegten, hätte man meinen können, das Abenteuer sei vorbei. Aber in Wirklichkeit begann jetzt der vielleicht schönste Teil. Alle Teams kamen zusammen, um das Turnier bei einem gemeinsamen Essen ausklingen zu lassen.

Das Lachen, die Geschichten und das Gemeinschaftsgefühl, das in der Luft lag, waren einfach magisch. Es war nicht nur sportlich, sondern auch freundschaftlich.

Die Schätze von Paris außerhalb des Turniers

In der turnierfreien Zeit tauchten wir in das pulsierende Leben von Paris ein. Ganz oben auf unserer Erlebnisliste: die beeindruckende Führung durch das berühmte PSG-Stadion.

Stadion Tour PSG
PSG-Stadion Tour – vl. Teampartnerin Rea, Papa & Trainer Roland, Trainer Toni, Alex

Danach zog uns der Eiffelturm in seinen Bann, der majestätisch in den Pariser Himmel ragte und von dem aus wir unsere Spielstätte, das Stade Emile Anthoine, sehen konnten.

Stade Emile Anthoine Paris vom Eiffelturm
Stade Emile Anthoine Paris vom Eiffelturm

Staunend standen wir vor dem Arc de Triomphe und bewunderten seine monumentale Gestaltung.

Arc de Triomphe de l’Étoile - Roland und Alex
Arc de Triomphe de l’Étoile

Und obwohl die Kathedrale Notre Dame wegen des verheerenden Brandes und der anschließenden Restaurierungsarbeiten nur von außen zu bewundern war, spürten wir ihre tief verwurzelte Geschichte und Bedeutung. Schnell wurde uns klar: Paris ist mehr als nur der Austragungsort eines Teqball-Turniers.

Notre Dame Paris
Kathedrale Notre Dame

Teqball Exhibition Tournament 2023 – Mein Fazit

Die Reise nach Paris war für mich mehr als nur ein Turnier. Es war eine Chance zu lernen, zu wachsen und wunderbare Menschen aus der gesamten Teqball-Community zu treffen. Eine Erfahrung, die ich nie vergessen werde. Es war eine unvergessliche Teqball Tour.

Zum Abschluss noch ein paar Video-Impressionen vom Teqball Exhibition Tournament 2023 in Paris …


Alex
Alex

Hallo, mein Name ist Alexander Hamm und ich bin ein begeisterter Teqball-Spieler, auch Teqer genannt. Auf meiner Homepage findest du Informationen rund um das Thema Teqball und meine Erfahrungen bei Turnieren.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.